Jahrübersicht Segelschiff Abel Tasman

Am 4. Februar 1913 -> Stapellauf JJ. Pattje & Zonen in Waterhuizen (NL) / 17. April 1913 -> die erste Fahrt

17. April 1913 - 15. April 1917

  • Peter Wilhelm Engellandt aus Breiholz 
  • 'HERMANN'
  • 119 BRT; 101 NRT
  • 26,37 x 6,45 x 2,72

15. April 1917 - ... 1918

  • Schonerreederei 'Heins' aus Hamburg
  • 'HERMANN'

... 1918 - 27. März 1926

  • Firma 'Matthias Nielsen GmbH' aus Apenrade
  • 'HERMANN' wird 'LUCIE'
  • Heimathafen wird Flensburg

27. März 1926 - Oktober 1953

  • Christopher Meeder aus Kiel (später Westerrönfeld)
  • 'LUCIE' wird nach dem Einbau eines Motors wieder 'HERMANN'
  • 1927: In Flensburg wird ein Motor eingebaut (100 PS / 2 Zylinder / Callesen Glühkopf)
  • Verlängerung von 8 Meter
  • Heimathafen wird Hamburg
  • 1935: In Hamburg wird der Motor ausgetauscht (100 PS / 2 Zylinder / Deutsche Werke Diesel)
  • Fahrgebiet: Nord- und Ostsee von Finland nach Belgien (England wird nicht angelaufen)
  • Ladungen waren u. a. Holz, Stückgut und Getreide
  • Während des Krieges war es ein Proviantschiff (Kartoffeltransport) für die 'Kriegsmarinewerft' in Kiel
  • 1939: Einsatz im Arsenal (Kiel, D) mit Nachtfahrten nach Dänemark
  • Ende des Krieges: Vor Anker in der Stadt Kopenhagen (DK)
  • Nach dem Krieg: Mit anderen Küstenseglern nach Aschau (Eckernförderer Buch), durch die Engländer wieder registriert und in die Fahrt genommen
  • Heimathafen wird Hamburg
  • 1950: In Rendsburg wird das Schiff um 6 Meter verlängert und bekommt einen Aufbau auf dem Achterdeck
  • 160 BRT; 121 NRT; 230 T

Oktober 1953 - Juni 1956

  • Georg Peterson (war Steuermann unter Kapitän Meeder)
  • 'HERMANN'
  • 1954: Umbau zu einem modernen Küstenfahrer
  • 38,37m x 6,54m x 2,64m
  • 216 BRT; 151 NRT; 270 T

Juni 1956 - ... 1957

  • Mgr. J. Andersen & Co in Norresundby (DK)
  • 'HERMANN' wird 'LAKSEN'
  • Frachtschiff

... 1957 - ... 1967

  • Poul Jorgensen & Janus Andersen & Co (DK)
  • 'LAKSEN'
  • Nach erneutem Umbau und Verlängerung zu einem komplett motorisierten Frachtschiff
  • Einbau eines 4-takt Volund Diesel / 4 Zylinder / 226 PS

... 1967 - ... 1976

  • Hans PM Larsen aus Korsor (DK)
  • 'LAKSEN'

...1976 - ... 1987

  • Jens E. Clemmensen aus Limfjord (DK)
  • 'LAKSEN'
  • 1979: Einbau eines Detroit Diesel / 318 PS

... 1987 - ... 1988

  • Otto Leth & Sven Irgens-Moller aus Aarhus (DK)
  • 'LAKSEN'

... 1988 - ... 1996

  • Sjoerd Faber & Ingeborg Johansen aus Enkhuizen (NL)
  • 'LAKSEN' wird 'ATLANTIS'
  • Umbau von Frachtschiff in ein segelndes Charterschiff
  • 1990: In die Fahrt als Gaffelschoner
  • Umbau zurück zur ursprünglichen Größe
  • Segeloberfläche: 421 m2

... 1996 - Dezember 2004

  • Rendert Jan & Ina de Waard aus Groningen (NL)
  • 'ATLANTIS' wird 'ABEL TASMAN'
  • 1999: 'ABEL TASMAN' wird umgeflaggt in ein deutsches Traditionsschiff mit Heimathafen Barth (D)
  • Einbau eines General Motor Diesel / 235 KW / 318 PS
  • Aus den Holzmasten werden Stahlmasten
  • Segeloberfläche: 420 m2

Dezember 2004 - heute

  • Jeroen Postuma & Marian Ververda aus Kampen (NL)
  • 'ABEL TASMAN'
  • 2005: 'ABEL TASMAN' wird wieder in ein niederländisches Schiff zurückgeflaggt und der Heimathafen wird Kampen (NL)
  • 30 Betten / 12 Kabinen / 60 Personen Tagesfahrten
  • Segeloberfläche: 450 m2

Quellen: ‘Deutsche Schoner' band VI Herbert Karting 2007, ISBN 978-389757-330-7 Herausgeber: HM Hausschild GmbH aus Bremen. ‘Hanse Sail Rostock' Peter Rath, 2005 Herstellung: Stadtdruckerei Weidner GmbH Rostock Herausgeber: Hanse Sail Verein Rostock eV